header_website

CORONA-NEWS

23.06.2021

Der Bundesrat beschliesst weitere Öffnungsschritte ab 26. Juni 2021. Alle Details finden Sie auf der Seite Aktuelle Massnahmen oder auf der Website des BAG.

26.05.2021

Der Bundesrat beschliesst weitere Öffnungsschritte ab 31. Mai 2021. Alle Details finden Sie auf der Seite Aktuelle Massnahmen oder auf der Website des BAG.

14.04.2021

Der Bunderrat beschliesst weitere, vorsichtige Öffnungsschritte ab 19. April. Betroffen sind Aussenbereiche der Restaurants, Freizeit- und Kulturbetriebe, Sportanlagen, Veranstaltungen, Präsenzunterricht und Wettkämpfe. Lesen Sie hier mehr.

25.03.2021

Die Corona-Pandemie hat besonders das lokale Gastgewerbe hart getroffen. Die Stadt Chur möchte aus diesem Grund die Churer Gastwirtschaften bestmöglich unterstützen. Als Werkzeug dazu dient eine neue Strategie mit praxisorientierten, bedarfsgerechten und individuellen Lösungen für die Churer Gastwirtinnen und Gastwirte.
Weitere Infos finden Sie hier.

Zudem wurde durch die Stadt Chur ein Plakat mit dem Hinweis zur Maskenpflicht bei Nichteinhaltung des Abstandes von 1.5 Meter erstellt. Dieses ist hier zum Download und zur Verwendung zu finden.

24.02.2021

Der Bundesrat beschliesst einen ersten, vorsichtigen Öffnungsschritt ab 1. März. So können Läden, Museen und Lesesäle von Bibliotheken wieder öffnen, ebenso die Aussenbereiche von Sport- und Freizeitanlagen, Zoos und botanischen Gärten. Im Freien sind Treffen im Familien- und Freundeskreis sowie sportliche und kulturelle Aktivitäten mit bis zu 15 Personen wieder erlaubt.
Weitere Infos finden Sie hier.

18.02.2021

Die freiwilligen Churer Schultestungen sind gut gestartet. ALLE Proben wurden NEGATIV getestet, fast alle Eltern gleichentags informiert. Ein grosser Aufwand für Schulleitungen und Hauswartungen, aber ein sehr wichtiger Schritt, damit die Stadtschule nicht wieder in den Fernunterricht muss!

Die Stadt Chur nimmt an den Betriebstestungen des Kantons Graubünden teil. Seit dem 15. Februar 2021 können sich Mitarbeitende der Stadt, welche systemrelevante Tätigkeiten ausführen oder viele Kontakte verzeichnen, freiwillig testen lassen. Mit gezielten und wiederholten Tests in den Betrieben sollen möglichst viele asymptomatische Personen erkannt und damit Infektionsketten frühzeitig unterbrochen werden.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Medienmitteilung der Stadt Chur.

16.02.2021

Die Stadtschule Chur beginnt mit freiwilligen Schultestungen. In Zusammenarbeit mit dem Kanton wird ab 17. Februar 2021 ein Pilotversuch in allen 37 Kindergärten und in den ersten und zweiten Klassen der elf Primarschulstandorte durchgeführt.
Lesen Sie hier mehr dazu.

28.01.2021

Stadtrat Patrik Degiacomi nimmt Stellung bezüglich der Schliessung der städtischen Infrastrukturen. Lesen Sie die Gründe im Interview.

Hier erhalten Sie einen Überblick über die neuen Massnahmen/Beschlüsse des Bundesrates vom Mittwoch, 27. Januar 2021.

22.01.2021

Stadtbibliothek ist offen
Die Stadtbibliothek Chur ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.
Mehr Infos finden Sie hier.

21.01.2021

Aufgrund der veränderten Corona-Lage bezüglich Virus-Mutation schliesst die Stadt Chur ihre Infrastrukturen für ausserschulische Vereinsaktivitäten. Betroffen sind Schulgebäude und Turnhallen der Stadtschule und GBC sowie die Sport- und Eventanlagen. Für den Leistungssport werden Ausnahmen erteilt. Die Massnahme wird ab Samstag, 23. Januar 2021, eingeführt und bleibt vorläufig bis zum Ende der Sportferien am Sonntag, 7. März 2021, in Kraft.
Mehr Details unter News sowie in den neuen Merkblättern.

15.01.2021

Das Arbeiten Zuhause versetzt uns in neue Situationen. Wie gehen wir mit dieser neuen Arbeitsform um?
Auf der Seite "Hilfe" finden Sie eine Sammlung von Tipps für das Homeoffice aber auch weitere Hilfestellungen für jede Lebenslage.
Eine Übersicht über Hilfsangebote in der Umgebung finden Sie auf diesem Flyer der Stadt Chur.

13.01.2021

Der Bundesrat verlängert und verschärft die Corona-Massnahmen. Grund ist die mutierte Virusvariante aus Grossbritannien. Da diese ansteckender ist als die bekannte Version droht der Schweiz ein erneuter Anstieg der Fallzahlen. Die Details sind hier aufgelistet.

12.01.2021

Corona-Telefonnummern des Kantons Graubünden

  • Fragen bezüglich Impfen (Termin, Ablauf etc.): 081 254 16 00
  • Fragen bezüglich Einreise: 081 257 88 15
  • Fragen bezüglich Isolation/Quarantäne (Anmeldung, Aufhebung etc.): 081 257 88 10 (Contact Tracing)

weitere Hilfskontakte finden Sie unter "Hilfe"

6.01.2021

Der Bund verlängert die Massnahmen vom 18. Dezember bis Ende Februar und sendet verschärfte nationale Regeln an die Kantone. Eine Übersicht über die verlängerten Massnahmen und die möglichen Verschärfungen finden sie hier.

28.12.2020

Kantonaler Kontakt für die Wirtschaft, Arbeitgeber und KMU
Der Kanton hat eine zentrale Anlaufstelle für alle Anfragen zum Thema Corona eingerichtet. Alle Unternehmen im Kanton können ihre Fragen und Anliegen per Mail unter kfsinfo@amz.gr.ch oder Tel. 081 254 16 00 einreichen. Die Betriebszeiten sind von Montag bis Freitag, 08:00 - 18:00 Uhr. Wann immer möglich sollen die Anfragen möglichst detailliert per Mail eingereicht werden.

22.12.2020

Aktualisiertes Merkblatt zu Kapazitätsbeschränkungen und Öffnungszeiten von Betrieben online
Die am 18.12.2020 kommunizierten Massnahmen des Bundes haben auch Auswirkungen auf die Kapazitätsbeschränkungen von Einkaufsläden und Betrieben. Dazu finden Sie hier unser aktualisiertes Merkblatt.

17.12.2020

Corona-Fonds / Merkblätter und Gesuchsformulare online
Aufgrund der zweiten Welle der Corona-Pandemie hat der Stadtrat sämtliche Rechtsgrundlagen des städtischen Massnahmenpakets einer kritischen Überprüfung unterzogen und das Massnahmenpaket aktualisiert. Gastronomie, Gewerbetreibende aber auch Kultur und Sport werden wiederum früh von Gebühren entlastet. Auch dem Gemeinderat werden Änderungen in der Verordnung zum städtischen Corona-Fonds vorgeschlagen. Neu sollen mehrmals und auch höhere Gesuche eingereicht werden können. Aufgrund der länger andauernden Pandemie soll das Massnahmenpaket auch im Jahr 2021 zur Anwendung kommen.
Link zu allen Merkblättern und Neuigkeiten

04.12.2020

Stadt Chur reagiert auf Corona-Massnahmen des Kantons
Die Bündner Regierung hat heute Massnahmen zur Senkung der Corona-Fallzahlen beschlossen. Gastronomiebetriebe werden ab heute Abend, 4. Dezember 2020, 23.00 Uhr, für zwei Wochen geschlossen, genauso wie Orte der Unterhaltung und Freizeit. Diese Massnahmen werden für die Betroffenen einschneidende finanzielle Auswirkungen haben. Die Stadt Chur setzt alles daran, betroffene Gewerbetreibende, Gastronomie- und Hotelbetriebe, aber auch Kultur- und Sportinstitutionen informativ und wo immer möglich auch finanziell zu unterstützen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der aktuellen Medienmitteilung der Stadt Chur.

Neue Massnahmen und neue Merkblätter für Gastronomie, Kultur und Sport
Heute treten im Kanton Graubünden neue Corona-Massnahmen in Kraft. Eine Übersicht zu diesen Massnahmen finden Sie in unserem Merkblatt. Zudem wurden in den Bereichen Gastronomie, Kultur und Sport Merkblätter erstellt, diese finden Sie hier.

Onlinebestellungen bei der Stadtbibliothek und Lieferung durch ChurPlus
Ab morgen sind in der Stadtbibliothek wieder Medienbestellungen via Online-Katalog möglich. Bei Bedarf liefert ChurPlus die Bibliotheksmedien sogar zu den Kundinnen und Kunden nach Hause.

16.11.2020

Aktualisierte Selbstdeklarationen für Betriebe
Wir haben sämtliche Selbstdeklarationen für die Churer Unternehmen, Veranstalter und Institutionen aktualisiert. Die Online-Formulare können hier unter dem Punkt "Informationen zur Kampagne und Selbstdeklarationen" online ausgefüllt, heruntergeladen und verwendet werden.

Altere News finden Sie im CORONA-NEWS Rückblick

Aktuelle Zahlen und Fakten