Bevölkerungsbrief Nr. 4

Liebe Churerinnen, liebe Churer

Wenn Sie diesen Brief erhalten, stehen bereits die grossen Lockerungen der Corona-Massnah­men an. Sie werden ab Montag wieder alle Verkaufsgeschäfte betreten können. Ein gutes Essen in Ihrem Lieblingsrestaurant wird wieder möglich sein. Sie werden wieder Einzelsport wie zum Beispiel Tennis spielen können. Diese kommenden Lockerungen sind wichtig für uns alle persönlich, aber auch für die Wirtschaft, die unbedingt wieder Luft bekommen muss.

Um im Rahmen der Lockerungen Rückschläge zu vermeiden, hat die Stadt Chur die Kampagne "Ich schütze dich und mich" lanciert. Der Zweck der Kampagne besteht darin, eine zweite Welle von Infektionen zu vermeiden und damit unsere Wirtschaft von neuen Restriktionen zu verschonen. Die Botschaften der Kampagne sind folgende:

Weiterhin in der Öffentlichkeit Abstand halten;
Weiterhin, wenn möglich, zu Hause bleiben oder von zu Hause aus arbeiten;
Weiterhin konsequent die Hygienemassnahmen einhalten;
Weiterhin, wenn wir Distanzen nicht einhalten können, uns zu schützen – zum Beispiel mit Gesichtsmasken.

Im Zentrum der Kampagne steht eine Selbstdeklaration. Diese ist freiwillig und soll Ihnen als Kundinnen und Kunden die Sicherheit vermitteln, dass das betreffende Geschäft die Schutzmassnahmen ernst nimmt. Bei der Selbstdeklaration handelt es sich um einen Zusatz zum Branchenkonzept, welches jeder Betrieb befolgen muss. Die Selbstdeklaration der Stadt ist mit einem QR-Code versehen, der direkt auf die städtische Website www.coronachur.ch führt. Dort kann jedes existierende Branchen-Schutzkonzept eingesehen werden. Achten Sie bei Ihrem nächsten Einkauf oder Besuch unbedingt auf diese Selbstdeklaration, welche die meisten Betriebe gut sichtbar in ihren Schaufenstern angebracht haben. Sie bezeugt, dass die betreffenden Betriebe bereit sind, einen zusätzlichen Effort zum Schutz ihrer Kundschaft und ihrer Mitarbeitenden zu leisten.

Auf der Website www.coronachur.ch finden Sie zudem alle Informationen und Merkblätter zu Öffnungen im Schulbereich, in der Gastronomie und in den Sportanlagen. Falls Sie weitere Fragen haben, steht Ihnen die städtische Hotline unter 081 254 41 11 gerne zur Verfügung.

Auch wenn die Geschäfte ab Montag wieder offen sind, wird es anders sein als zuvor. Sie werden beim Einkaufen, beim Sport, in der Freizeit und im Verkehr mit verschiedensten Schutzmassnahmen konfrontiert werden. Sie werden beim Coiffeur eine Gesichtsmaske tragen müssen. Vor dem Lebensmittelladen werden Sie vermutlich warten müssen, wenn zu viele Kundinnen und Kunden im Geschäft sind. Die Person an der Kasse sehen Sie möglicherweise nur durch eine Plexiglasscheibe. Wir danken Ihnen, wenn Sie die Schutzempfehlungen weiterhin befolgen und sich insbesondere gegenüber Risikogruppen solidarisch zeigen. Nur dann wird es gelingen, Rückschläge und damit neue Restriktionen zu vermeiden.

Wir würden uns freuen, wenn dieser vierte der letzte Bevölkerungsbrief wäre und der Coronastab damit bald Geschichte sein wird.

Bleiben Sie gesund!

Informationen:

Wichtige Mitteilungen Nr. 3 zum Bevölkerungsbrief

Infoline BAG (24 h): +41 58 463 00 00

Über die Hotline der Stadt Chur 081 254 41 11 bekommen Sie zu spezifischen Fragen kompetente Antworten.

Folgen Sie uns
auf Twitter #CoronaStabChur
auf Facebook www.facebook.com/coronastabchur