Bevölkerungsbrief Nr. 3

Liebe Churerinnen, liebe Churer

Ostern steht vor der Tür. Das öffentliche Leben ist nach wie vor stark eingeschränkt, Schulen, Läden, Gastronomiebetriebe und vieles mehr sind geschlossen. Nach wie vor gilt die Empfehlung, das Zuhause nur für dringende Besorgungen zu verlassen. Ansammlungen über fünf Personen sind verboten. Diese Einschränkungen stellen die Geduld von uns allen auf eine harte Probe. Wenn wir aber die Entwicklung der Fallzahlen analysieren, müssen wir feststellen, dass Lockerungen in der aktuellen Phase zu riskant sind. Oberstes Ziel ist nach wie vor, die Zahl der Ansteckungen stark einzudämmen und so unsere Gesundheitseinrichtungen vor der Überlastung zu schützen. Wir sind überzeugt, dass wir das schaffen, sofern wir die Empfehlungen weiterhin befolgen.

In unserem 3. Bevölkerungsbrief möchten wir Sie wiederum über Wichtiges informieren. Im Zentrum steht dabei das Thema "Leben mit Corona" oder die Frage, wie wir mit der aktuellen Situation bestmöglich umgehen können. Im Anhang finden Sie wichtige Informationen, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Es ist dem Stadtrat ein grosses Anliegen, Sie auf dem Laufenden zu halten. Nebst Medienmitteilungen, www.chur.ch, der Präsenz in den Sozialen Medien und einer Telefon-Hotline (081 254 41 11, Bürozeiten) haben wir mit www.coronachur.ch eine eigene Website geschaffen. Dort finden Sie gut strukturiert eine Vielzahl an Informationen rund um das Coronavirus mit Fokus auf die Stadt Chur.

Wir wünschen Ihnen erholsame Ostertage. Geniessen Sie diese ausnahmsweise bei sich zu Hause, auf dem Balkon oder im Garten. Das ist nach wie vor wichtig - wir danken Ihnen dafür.

Informationen:

Wichtige Mitteilungen Nr. 3 zum Bevölkerungsbrief

Infoline BAG (24 h): +41 58 463 00 00

Über die Hotline der Stadt Chur 081 254 41 11 bekommen Sie zu spezifischen Fragen kompetente Antworten.

Folgen Sie uns
auf Twitter #CoronaStabChur
auf Facebook www.facebook.com/coronastabchur